Produkthaftung in Kalifornien?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von Malchen, 27 Oktober 2017.

  1. Malchen

    Malchen
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    7 August 2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr,

    Ich würde mir gern ein paar allgemeine Informationen zum Thema Produkthaftung in den US-Staaten einholen. Wir sind ein kleines Unternehmen und haben die einmalige Möglichkeit gesehen, auch Kunden in den USA für unsere Produkte zu begeistern. Daher wird eine „Delegierte“ in Kürze nach Kalifornien reisen, um unser Produkt vorzustellen.

    Wir sind deshalb alle ganz aus dem Häuschen!

    Jetzt frage ich mich, wie man das am besten anstellen soll. Müssen wir bestimmte Richtlinien befolgen, bevor wir auch in der USA verkaufen können?

    Vielleicht kennt sich hier jemand besser aus, als ich…
     
  2. rennmaus

    rennmaus
    Expand Collapse
    New Member

    Registriert seit:
    26 September 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!

    Bin gespannt, wie es euch dort gehen wird! Manchmal finden kleine Nischenprodukte dort ganz guten Anklang. Auch in Sachen Gesundheit und Ernährung kann man in Kalifornien sicher punkten. Schließlich haben Konzepte wie vegan leben und gesunde Ernährung dort auch total geboomt.

    An sich solltet ihr eure Produkte nicht „einfach so“ in den USA verkaufen. Natürlich gilt es, gewisse Richtlinien einzuhalten. Ich habe mal gelesen, dass total viele Firmen in den USA wegen Klagen und Geldstrafen eingehen. Da ist es sicher eine gute Idee, sich abzusichern.

    Zum Thema Produkthaftung in den USA habe ich hier mal ein paar gute Infos gefunden: http://hr-ny.com/de/services/produkthaftung-in-usa

    Du müsstest dich natürlich genauer über die geltenden Gesetze in Kalifornien informieren. Aber vielleicht schafft dir die Seite mal zumindest eine Grundlage!

    Liebe Grüße. :)
     

Diese Seite empfehlen