Firman darf nicht starten

Dieses Thema im Forum "Formula One" wurde erstellt von Pitt, 12 September 2003.

  1. Pitt

    Pitt
    Expand Collapse
    <font color="#FF0000">Sport Moderator</font><br><i

    Registriert seit:
    3 Juli 2002
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    0
    Gute Zeiten - schlechte Zeiten, in diesem Verhältnis stehen gerade die Namen Zsolt Baumgartner und Ralph Firmen. Der Ungar ersetzt den Jordan-Piloten auch an diesem Wochenende. Schon in seinem Heimatland durfte der Ungar statt Ralph Firman ins Cockpit steigen. Aufgrund der Nachwehen seines schweren Unfalls hat der Engländer die medizinischen Tests nicht bestanden. Damit war die Bahn wieder für Zsolt Baumgartner frei. Jordan bekam abermals Fahrererlaubnis für den Ungar, der eigentlich keine Superlizenz hat. Für Firman bedeutet das abermals zuschauen. Dazu sagte der Rennfahrer: "Auch wenn ich mich extrem wohl fühle und körperlich fit bin, halt mich eine angeschlagene Balance im Innenohr vom Renn fahren an diesen Wochenende ab. Prof. Watkins meinte aber, dass es bei den nächsten Tests und den letzten beiden Rennen wieder gut sein sollte. Ich habe bereits wieder trainiert und all die anderen Tests bestanden. Ich wusste diese Woche aber selbst, dass ich mich noch nicht 100% erholt habe. Ich muss das akzeptieren, und auch wenn ich nun das zweite Rennen versäume, möchte ich die Saison so stark als möglich beenden. Natürlich bin ich enttäuscht, aber ich konzentriere mich jetzt auf die ausständigen Events in der Saison 2004.“

    Quelle: F1.com
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen